Christmas Cast on KAL 2023

Ein Erfahrungsbericht

Du möchtest wissen, was ein KAL ist oder möchtest selber einen starten und weisst noch nicht genau, in welcher Form?
Dann stöber gerne in meinen Erfahrungen! Ich habe Ende 2023 „aus Versehen“ einen KAL gehostet und erzähle Dir ein bisschen was (ok, ein bisschen mehr… 😉) darüber…

Was ist eigentlich ein „KAL“?

KAL = Knit A Long – Ein „Strick- Entlang“… Bitte wie?
Diese englische Bezeichnung steht dafür, dass sich eine Gruppe von Menschen zusammen findet und zu einem bestimmten Thema etwas strickt. Meist in einer bestimmten Zeitspanne.
Das Thema kann ganz spezifisch sein oder auch Spielraum für Interpreationen lassen…

Aber welche Themen gibt es denn?

Hier sind der Fantasie des Hosts (= Gastgeber) keine Grenzen gesetzt!!
Es gibt beispielsweise KALs zu den Themen:

  • Anleitung
    Hier wird zusammen eine bestimmte Anleitung gestrickt.
    Diese Form wird oft von den Designern selbst veranstaltet, wenn ein neues Design veröffentlicht wird.
  • Wolle
    Hier sind meist Woll-Hersteller der Host, und es geht darum, eine bestimmte Wolle zu verarbeiten.
  • Designer
    Hier können sich die Teilnehmer eine Anleitung eines bestimmten Designers ein Projekt aussuchen um teilzunehmen.
  • Jahreszeit
    Man strickt etwas weihnachtliches oder österliches (heisst das so???) oder halloweeniges…
  • Farbe
    selbsterklärend, oder?
  • und so kann alles möglich zum Thema eines KALs werden…

Und dann gibt es auch noch sogenannte MKALs.
Meine Fresse- wasn das schon wieder?

Mystery Knitalong: Hier wird den Teilnehmern die Anleitung in Salami-Taktik ausgegeben. Ja, richtig, man kennt nicht die ganze Anleitung… Manche lieben es, manche warten lieber bis dann die ganze Anleitung veröffentlicht wird. Das bekannteste Beispiel ist bestimmt der mkal von Stephen West. Aber auch Susanne Sommer veranstaltet einmal jährlich einen mkal.

Natürlich kann man einen „Along“ auch mit anderen Dingen tun… Es gibt CALs (Crochet along- Häkeln), SALs (Sew along- nähen) usw…

So- kurze Exkursion über die Begrifflichkeiten ist vorbei. Weiter im Text.

Christmas Cast on KAL 2024 @knit_kat_purl

Wie kam es zum Christmas Cast on 2023?

Ehrlich gesagt, weiss ich das gar nicht mehr so genau… Es aht sich irgendwie so ergeben. Was auc hder Grund dafür sein könnte, das der KAL etwas chaotisch, aber auch liebenswert anarchisch verlief.
Ich habe im Dezember meine Aneha- Anleitung veröffentlicht, irgendjemand auf Insta meinte, das wär doch super fürn KAL; ich dachte mir: Klar, why not? An Weihnachten haste ja eh nix zu tun 🤣

Also macht die Muddi mal n KAL…

In welcher Form konnte man teilnehmen?

Nach einigem Überlegen und Hilfe holen (ua bei der lieben Mirja von @knitting4compliments ) habe ich mich dazu entschieden, eine Insta- Gruppe zu gründen, in der sich die KAL- Teilnehmer austauschen können und in der dann auch der Gewinn (dazu später mehr… ) ausgelost wird.

Wusstest Du, dass eine Insta- Gruppe auf 250 Menschen beschränkt ist?
Ich auch nicht. Das habe ich rausgefunden, als die Gruppengröße ziemich forsch auf die 200 zuging… Alter 200!!! Damit hatte ich nie im Leben gerechnet…

Ich war also- neben dem Weihnachtsgedöns mit Family und so- richtig beschäftigt, diese Gruppe zu moderieren.

Falls Du dir also überlegst, einen Kal über eine Insta- Gruppe zu organisieren, vergiss auf keinen Fall dein Ladegerät, wenn du wegfährst- Dein Handy macht Kirmes, wenn du die Benachrichtigungen eingeschaltet hast! 😅😅

Btw: Man kann auch nur die Gruppe stummstellen- und zwar indem man oben auf die Gruppenleiste tippt und das dann einstellt.

Oh, apropos Einstellungen: Wenn ein Teilnehmer den Hintergrund ändert, gilt das nicht nur für ihn, sondern für alle 😁 Das war sehr lustig, bis wir zu dieser Erkenntnis gekommen sind…

Was wurde gestrickt?

Da es mir in erster Linie drum ging, eine Plattform für Stricker zu schaffen, die an Weihnachten gemeinsam etwas anschlagen, wollte ich keine Vorgaben machen, was man stricken soll.
Denn es sollte kein Kriterium sein, was man macht, sondern dass man einfach mitmachen möchte.
Es gab zB auch Teilnehmer, die an den Feiertagen alleine zu Hause waren und da ist es doch deutlich wichtiger, dass man eine Gemeinschaft bilden kann, als dass man den neuesten Mini-Schal strickt, weil es alle machen…

So gab es eine megabunte Mischung an Projekten und ich glaube, die ein oder andere Strickliste für 2024 ist jetzt schon rappelvoll mit neuen Inspirationen!

Gab es Gewinne?

Ei sischa gabs Gewinne! Und das war einfach unglaublich krass! ♥️

Denn eigentlich dachte ich so: Haja… Dann verlost du haltn handgefärbten Strang unter den 30 Peeps, die da mitmachen werden und gut ist…

Krasse Scheisse nein.

Wie oben schon erwähnt, waren zwischenzeitlich um die 200 Leute in der Gruppe!

Und dann bekomme ich eine Nachricht von der lieben Yvi, dass sie gerne einen Projektbeutel als Gewinn beisteuern wollen würde! Mega, oder?
Bei Yvi solltest Du sowieso dringend mal vorbeischauen, denn sie näht total schöne Projektbeutel und Anstecker- und der Knaller ist, dass sie den Reinerlös an gute Zwecke spendet!!! (Wenn Du auf ihren Namen hier in Text klickst, findest Du ihr Insta-Profil!)

Auf jeden Fall nahm so der Gewinn- Topf seinen Anfang. Doch dabei sollte es nicht bleiben!

Es folgten Gewinne von:

Alles in allem waren es über 20 Gewinne, bei denen für jeden was dabei war: Es gab Anleitungen, Wolle, Maschenmarkierer und sogar eine Wollbox von Lykke!

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allen Sponsoren herzlich bedanken, Ihr seid der Knaller!

Wie konnte man gewinnen:

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, mussten die Teilnehmer ein Foto ihres an den Weihnachtstagen angefangenen Strickprojekts in die Gruppe posten.

Ausgelost habe ich dann, indem ich die Bilder nummeriert habe und mir von einem Zufallsgenerator die entsprechende Anzahl (= Anzahl der Gewinne) ausspucken liess.

Feedback aus der Umfrage

Ja, ich weiss- verrückt, aber ich habe tatsächlich eine kleine Umfrag gemacht nach dem Kal, um ein Gefühl dafür zu kriegen, was die Teilnehmer ganz cool fanden und was nicht…

Punkt 1: Es hat allen (die am KAL UND and der Umfrage teilgenommen haben- also so lange durchgehalten haben 😅) extremst viel Spass gemacht.
Ja, bestimmt sind einige abgesprungen oder habens nicht so gefühlt- manchen war auch der Gruppenchat einfach zu noisy… Was übrigens voll ok ist; find ich super, wenn es jemand probiert und dann vielleicht merkt, es ist nix für ihn, als wenn man es gleich bleiben lässt…

Punkt 2: Die meisten fanden die Insta- Gruppe cool, aber es war wirklich übelst viel los, so dass man nicht hinterhergekommen ist mit dem Lesen.

Punkt 3: Bei den Verbesserungsvorschlägen tauchte öfter auf, dass man das Thema möglicherweise besser eingrenzen könnte.

Wie ich mich gefühlt habe

Ja, ich möchte über mich sprechen… 😅 Aber nur kurz… versprochen!
Ich war extremst überwältigt von dem Ansturm auf den KAL- ja, manch einer ist da deutlich mehr Teilnehmer gewohnt- aber für mich war das viel!

Das Moderieren der Gruppe und Kommunizieren der Gewinne und das damit verbundene Erstellen von Beiträgen hat mich etwas unter Druck gesetzt, da ich ja allem gerecht werden wollte und es ja doch immer zeitsensitiv war… ( 5 Tage später braucht man ja dann auch nicht mehr auf ne dringende Frage antworten… 🙈)

Das Tollste war, dass die Gruppe ein Selbstläufer geworden ist, in der es gar nicht mehr NUR ums Stricken des KALs ging! Es wurde erzählt, gelacht, geholfen- fast so, als würden wir zusammen in einem schnuckeligen Café sitzen und stricken. Es war jederzeit ein wertschätzender Umgang und letztendlich ist die Gruppe sogar auf Discord umgezogen, um dort weiter aktiv zu sein! ♥️
Es haben sich Leute kennengelernt, manche haben sich über die Feiertage nicht alleine gefühlt und es werden Pläne geschmiedet, wann man sich mal irl sehen kann!

Ich feier das sehr hart!

Was ich beibehalten möchte beim nächsten KAL

Auf jeden Fall werde ich die Gruppenform beibehalten, wenn auch etwas organisierter 😁
Es wird dann eine Gruppe geben, in der nur die Informationen kommuniziert werden, denn das war etwas nervig, das immer wieder zu schreiben…

Wenn der KAL wieder über Weihnachten stattfindet, wird es auch wieder keine Ansage geben, was man stricken soll um teilzunehmen.

Was ich das nächste Mal anders machen möchte

Der Hashtag muss auf jeden Fall kürzer sein! 🤣
Was habe ich mir denn bitte bei #christmascaston2023 gedacht???
Also: wer hat Vorschläge? Gerne in die Kommentare schreiben!! ⬇️⬇️⬇️

Ausserdem möchte ich mir einen Co-Host dazuholen, damit es für mich nicht zuviel wird.

Fazit

Der KAL war ein Riesenspass, aber auch richtig stressig.
Den nächsten werde ich versuchen besser zu planen, um mir Stress zu ersparen, aber vor allem auch, damit die Teilnehmer sich gut aufgehoben fühlen und richtig Bock auf die Sache habe!

Nun folgt ein bisschen Werbung in eigener Sache:
Lass mir gerne einen Kommentar da, wenn euch der Beitrag gefallen hat!
Beantworte mir zB die Frage, ob Du schon mal an einem KAL teilgenommen hast und wie Du es fandest!

Logo: Stilisiertes Wollknäuel mit Untertitel Knitkat

Oh, hallo
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um über Neuheiten, Anleitungen und neue Beiträge informiert zu werden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Kommentare

  1. Meine liebe verrückte Kati 😉,
    der Christmascaston2022 war mein erster KAL. Ich hatte mit gemischten Gefühlen auf Weihnachten geblickt, ich war alleine zu Hause. Meine Strickfreundin hat mich überredet und ich dachte, gib dem Ganzen eine Chance. Ich hatte Bedenken das mir das alles irre auf die Nerven geht. Gott,hatte ich fun, neben dem stricken, ich bin so dankbar das ich nicht allein war. Es war super lustig & schön…nein es ist super lustig & schön auf Discord mit den ganzen tollen neuen Leute. Ich freue mich auf den nächsten KAL von dir und bin dankbar Teil einer so wunderbaren Community zu sein.
    Danke Kati, hast du gut gemacht.

    1. Liebe Imke,
      Vielen Dank für Deinen superlieben Kommentar! ❤️
      Es freut mich sooo sehr, dass es dir Spass gemacht hat und dass Du Dich so wohl gefühlt hast! Du hast einen beträchtlichen Anteil daran, dass Die Gruppe so hammermäßig wurde!

  2. Es war endgeil, hat mächtig Spaß gemacht! Du hast das echt gerockt und das trotz Baby, Weihnachtsstress, MDG und was nicht sonst noch alles auf dich eingeprasselt ist! Danke, danke, danke für diese Weihnachtssause! Für die Fortsetzung schlage ich #CMC24 vor, kurz und knackig.
    Und jetzt geh ich Popcorn 🍿 essen!
    Küsschen von Dea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert